Der Hochgrat

der höchste Berg des Westallgäus

Der Hochgrat ist mit 1.834 Metern der höchste Berg im westlichen Allgäu und ein vielversprechendes Ausflugsziel für alle Ansprüche und verschiedenste Sportarten. Der Hochgrat befindet sich inmitten des Naturparks Nagelfluhkette, der grenzübergreifend zwischen Deutschland (Allgäu) und Österreich (Vorarlberg) liegt. Ziel des Naturparks ist die Erhaltung der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft und nachhaltiger Tourismus.

Um den wunderbaren Ausblick über den Hauptalpenkamm genießen zu können, der vom Bodensee bis in die Oberstdorfer und Kleinwalsertaler Berge bis hin zur Zugspitze reicht, bringt die Hochgratbahn täglich Naturbegeisterte in Gipfelnähe. Die Bergstation befindet sich auf 1.708 Metern Höhe – mit einer Auffahrt geht es also im Winter wie im Sommer etwa 900 Höhenmeter gen Himmel. Schon allein die Auffahrt mit einer Fahrzeit von rund 15 Minuten und der faszinierende Ausblick machen die Fahrt mit der Bergbahn zum besonderen Erlebnis.

Der Hochgrat im Sommer

Wer den Hochgrat nochmal anders erleben möchte, ist mit den Erlebnisfahrten bestens bedient.

Oben angekommen, erwartet Sie ein atemberaubendes Panorama, welches in unserer Region einmalig ist. Ob alpine Berg- oder Skitouren, rasante Schlittenfahrten, erlebnisreiche Wanderungen oder familienfreundliche Spaziergänge, Sie werden immer mit herrlichen Ausblicken belohnt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Hochgrat,
Ihr Hochgratbahn-Team